Zurück

Claypaky bringt Swarovski Kristallwelten zum Strahlen

Lichtfestival war sehr erfolgreich

Die Swarovski Kristallwelten sind eine ursprünglich von André Heller konzipierte Erlebnisdestination des Kristallherstellers Swarovski. Eröffnet wurden sie im Jahr 1995 in Wattens in Tirol, dem Hauptsitz und Gründungsort des Unternehmens.

Anlässlich des Events „Lichtfestival“ in den Swarovski Kristallwelten setzte Lichtdesigner Björn Hermann 57 x Claypaky Mythos² und 20 x Claypaky Supersharpy² ein, um zwei große Skulpturen im Park zu inszenieren. Gemeinsam mit Hermann arbeitete die Kreativagentur StudioNOW und das Künstlerkollektiv phase7 an dem Konzept, um ein Erlebnis aus Licht und Klang für die Besucher zu schaffen. Die Claypkay Produkte wurden von der satis&fy AG bereitgestellt.

„Unsere Idee war es, die gesamten Swarovski Kristallwelten wie einen großen Kristall aus Licht zu realisieren“, erklärte Sven Sören Beyer, Gründer und künstlerischer Leiter bei phase7. „Eine gigantische Skulptur aus Licht umspannte den gesamten Park und vereinte die einzelnen Elemente zu einem großen Gesamtkunstwerk, dass in einem neuen Licht erstrahlt.“

Hermann äußerte sich über die Mythos²: „Seit meinem ersten Einsatz 2014 zum Festakt ‚25 Jahre Mauerfall‘ am Brandenburger Tor in Berlin bin ich ein großer Fan der Lampen. In zahlreichen Veranstaltungen der letzten Jahre konnte ich immer wieder beeindruckende Bilder mit ihnen kreieren und das Ganze mit geringem logistischem Aufwand und Strombedarf. Einfach eine tolle Lampe. Mit dem Erscheinen des Mythos² ist das Produkt nochmals verbessert worden. Beeindruckend ist, dass man zum ursprünglichen Mythos keinen Unterschied merkt, trotz anderer Leistungsklasse, und auch das Dimm-Verhalten einem normalen Spotlight sehr nah kommt.“

Ausgestattet mit dem Osram Sirius HRI 440W Leuchtmittel, das sich durch seine Leistung und hohe Zuverlässigkeit auszeichnet, bietet der Mythos² eine Balance aus Beam und Spot. Der Mythos² von Claypaky gehört zur Prima Serie und kombiniert in einem Gerät die Eigenschaften eines klassischen Spotlights, wie eine randscharfe Abbildung, mit denen eines Beam Lights, wie beeindruckende Mid-Air-Effekte.

Die Claypaky Supersharpy² setzte Hermann für die Installation „Fantasy and Precision“ ein und platzierte sie aus diesem Grund auf dem vierstöckigen Spielturm der Swarovski Kristallwelten. Von diesem aus strahlten die Supersharpy² in den Himmel über den Swarovski Kristallwelten.

Frieder Weiss war für die interaktive Kunst zuständig. Christian Steinhäuser arbeitete als musikalischer Leiter.

Fotos: © Sandra Sommerkamp

Eingesetzte Produkte:

60 x Claypaky Mythos²
20 x Claypaky Supersharpy²

Weitere News aus diesem Bereich

Auf dem neusten Stand der Technik

CCH – Congress Center Hamburg setzt bei der Lichttechnik auf MA Lighting, Robert Juliat und Major

mehr

Aventem GmbH setzt auf Martin MAC Encore™

Moving Light überzeugt auf ganzer Linie

mehr

AIDAprima mit Lightpower unterwegs

Professionalität wird auch bei der Lichttechnik großgeschrieben

mehr

Himmelhoch

MA und Clay Paky illuminieren Marburg b(u)y Night

mehr

Höchstleistung

Laser Imagineering C-LED werben am Fernsehturm in Berlin für Olympia

mehr