Zurück

Helligkeit, Performance und Funktionsvielfalt

DTS MAX jetzt bei TS Veranstaltungstechnik

Die TS Veranstaltungstechnik GmbH & Co. KG hat jetzt DTS MAX in ihrem Materialbestand. In der Vergangenheit hatte das Unternehmen aus Birenbach bereits in Clay Paky Alpha Spot 300, Clay Paky A.leda K10, Clay Paky Alpha Spot HPE 700 sowie in eine grandMA2 light, grandMA2 ultra-light,  MA VPU light (Video Processing Unit) und MA 4Port Node onPC investiert. Im Jahr 2001 gegründet, hat sich TS Veranstaltungstechnik GmbH & Co. KG in den vergangen Jahren zu einer festen Größe in der Branche entwickelt. Das Unternehmen betreut in ganz Europa Veranstaltungen von 100 bis 15.000 Besuchern.

Geschäftsführer Florian Daniel Tospann äußerte sich sehr positiv über den DTS MAX. „Bei unserer Zusammenarbeit mit Party-Live-Bands wie Freibier-Party, dem Hofbräu Regiment oder den Wilden Engeln werden die Anforderungen bei der Licht- und Videotechnik immer anspruchsvoller. Durch innovative Produkte wie den DTS MAX können wir auf diese Anforderungen schnell und effizient reagieren. Vor fünf Jahren nutzten Bands in diesem Sektor noch alle ein Standard-Equipment aus Wash- und Spotlights, jetzt erwarten Kunden und Veranstalter weitaus mehr Effekte und Gestaltungselemente.“

„Der unglaubliche Funktionsumfang, den der DTS MAX bietet, überzeugt nicht nur uns auf voller Linie sondern auch alle Projektbeteiligten“, so Tospann weiter. „Aus einer mehr oder weniger standardisierten Show ist heute eine effekt- und abwechslungsreiche Inszenierung geworden, in der unter anderem mit Beam-, Spot- und Wash-Effekten gearbeitet wird. Vor einigen Jahren hätten wir für eine solche Lichtgestaltung noch gut und gerne das doppelte an Moving Lights mitnehmen müssen, was aus logistischen Gründen und wegen der zeitlich begrenzten Auf- und Abbauzeiten gar nicht möglich gewesen wäre. Dank des DTS MAX  haben wir jetzt eine Lösung für all diese Einsatzzwecke in einem Gerät.“

TS Veranstaltungstechnik plant die DTS MAX  pro Jahr auf ca. 200 Veranstaltungen in ganz Europa einzusetzen, unter anderem bei den oben genannten Bands.

Helligkeit, Performance und Funktionsvielfalt sind es, die den DTS MAX in seiner Klasse zum Musterschüler machen. Mit seinem Platinum 16 R 330W Leuchtmittel von Philips ermöglicht dieses Moving Light auf 5m einen Licht-Output von 100.000 Lux. Gleichzeitig bietet der Zoom des MAX einen Abstrahlwinkel von 1° bis 60°, wodurch sich der Scheinwerfer sowohl als Beam (1° bis 2°), Spot (2° bis 37°) und Wash (10° bis 60°) verwenden lässt.

Trotz seines großen Funktionsumfangs ist der MAX außerordentlich kompakt und wiegt gerade einmal 20kg. So lässt er sich einfach transportieren und riggen. Darüber hinaus besitzt der MAX ein Animation-Wheel, einen stufenlosen CTO, eine Iris, einen schnellen Strobe und ein batteriegepuffertes Display. Außerdem ist er RDM-fähig und kann optional mit einer Wireless Solution Karte ausgestattet werden. Zusätzlich lassen sich mithilfe der beiden Goboräder (ein Rad mit neun rotierbaren, austauschbaren Gobos plus ein statisches Goborad mit zehn Gobos) sowie einem 4-fach-Prisma eindrucksvolle Effekte erzielen. Ein CMY-Farbmischsystem sowie ein Farbrad mit 18 Farben sorgen für ausdrucksstarke und gesättigte Farben. Optional verfügt der MAX über das von DTS patentierte FPR-System (Free Pan Rotation = Pan-Bewegungen ohne mechanischen Anschlag).

Hier finden Sie weitere Infos zum DTS MAX.

Weitere News aus diesem Bereich

Checkpoint setzt auf Prolights

Ecl Panel TWC gekauft

mehr

grandMA3 onPC command wing XT

Die vielseitige Lichtsteuerung

mehr

Ayrton Domino

Wetterfestes 1.000W LED-Kraftpaket

mehr

Ayrton Karif-LT

Feature-Vielfalt trifft auf eindrucksvolle visuelle Effekte

mehr

Erlaubt neue kreative Möglichkeiten

Martin MAC Aura PXL

mehr