Zurück

Internationalität großgeschrieben

MA Lighting, Philips Vari*Lite, Clay Paky, Eurotruss, Robert Juliat und De Sisti auf der IAA 2011

Während der IAA 2011 war Frankfurt erneut das Mekka aller Automobilbegeisterten. Aber nicht nur für diese gab es auf dem Messegelände etliche Höhepunkte zu entdecken. Auch in puncto Stand- beziehungsweise Lichtdesign war die diesjährige IAA wieder einmal eine richtungweisende Veranstaltung. Alle Hersteller setzten ihre Fahrzeuge aufwendig in Szene und verließen sich dabei auf ein ausgetüfteltes und bis zur Perfektion abgestimmtes Licht- und Mediendesign, das vielerorts Produkte aus dem Lightpower Portfolio umfasste.

Zu den Favoriten zählten grandMA2 Lichtsteuerungen, Clay Paky und Philips Vari*Lite Moving Lights, ETC Source Four, Robert Juliat Verfolger und De Sisti Halogenscheinwerfer sowie Eurotruss Traversen, die in unterschiedlicher Stückzahl unter anderem an den Ständen der Daimler AG, der Volkswagen AG und der Audi AG verwendet wurden.

Ein besonders innovatives Design fand sich am Stand der BMW AG in Halle 11. Die 9.000 Quadratmeter Standfläche wurden von 930 Moving Lights und 700 Tageslichtscheinwerfern beleuchtet. 60 DMX-Universen wurden dazu benötigt – gesteuert über 3 x grandMA2 full-size, die  mit 8 x MA NPU (Network Processing Unit) in einem Netzwerk liefen.

Eine besondere Herausforderung bei diesem Messeauftritt lag darin, dass sich einige der Fahrzeuge auf einem eigens errichteten Rundkurs durch die Halle bewegten. Um diese Autos jeweils passend zu beleuchten und auf ihrem Weg durch die Halle zu begleiten, griff das Rockservice Team, das sich um die Gewerke Licht, Ton und Rigging kümmerte, gemeinsam mit SfS Project, zuständig für die Planung, auf ein neuartiges, automatisches Tracking-System zurück, welches zurzeit nur bei Rockservice anzumieten ist.

„Wir haben dank der grandMA2 auch mit Start/Stop Events in der Cue-Liste arbeiten können“, erklärte Ralph Schrader, Geschäftsführer Rockservice. „Das hat bei der grandMA2 mit einer Genauigkeit funktioniert, die ich sonst von keinem anderen System kenne. Zur Synchronisation der Gewerke Licht, Ton und Video haben wir ein Triggersignal gesendet. Damit bot sich dem Kunden ein in sich stimmiges Gesamterlebnis.“

Die relevanten Projektbeteiligten des BMW Standes waren:
Entwurfs- und Leitagentur: Blue Scope Communications Projektgesellschaft mbH, Berlin; Licht- und Traversenplanung: SfS Project Peter Heilig, Aschaffenburg; Ausführung Lichttechnik: Rockservice GmbH, Salzgitter

Fotos – Copyright: Ralph@Larmann.com

Weitere News aus diesem Bereich

30 Jahre Mauerfall

MA Lighting, Martin, Ayrton und Portman Lights feiern deutsche Einheit

mehr

Rammstein setzen auf grandMA2

Licht und Feuer

mehr

Weniger ist mehr

Rock the Ballet X tourt mit Claypaky, Martin, Robert Juliat und MA

mehr

Kinderlachen-Gala mit Claypaky und MA

Kinderwohl im Rampenlicht

mehr

Kreativität in Licht getaucht

Sunbeam Productions setzt für Nordic Pulse und WaterWorks auf MA Lighting, Claypaky und Martin

mehr