Zurück

Konsequente Weiterentwicklung

Die neuen MA VPU light (Video Processing Unit), MA VPU basic MK2 und MA VPU plus MK2

Mit der MA VPU light (Video Processing Unit) hat MA Lighting eine clevere und kompakte Videosteuerung entwickelt, die in puncto Performance nahezu die gleichen Vorteile bietet wie die bewährten Versionen MA VPU plus und MA VPU basic. Nur 2HE hoch, verfügt auch die MA VPU light über die gewohnt leistungsstarke MA Software und äußerst robuste MA Hardware. Außerdem stellt der integrierte 2“ Colour TFT-Screen auf der Frontseite alle wesentlichen Informationen übersichtlich dar.

Darüber hinaus hat MA auch die MA VPU plus und MA VPU basic konsequent weiterentwickelt. Alle MA VPU können jetzt Full-HD (MA VPU plus MK2 6 Layer, MA VPU basic MK2 4 Layer, MA VPU light 2 Layer – die jeweils parallel gerendert werden können). MA VPU plus MK2 und MA VPU basic MK2 sind jetzt mit 3 x DVI-Ausgängen statt 2 ausgestattet. Die MA VPU light bietet 2 x DVI-Ausgänge und 1 x VGA-Ausgang.

Alle Videos, Bilder und 3D-Objekte lassen sich direkt von jeder grandMA2 aus skalieren, positionieren, kacheln, färben und verändern. All diese Funktionen sind so einfach strukturiert, dass die Bedienung der MA VPU praktisch der eines normalen Fixtures, wie z.B. einem Moving Light, entspricht. Die MA VPU muss lediglich in die Netzwerk-Session eingebunden werden. Ein weiterer Vorteil, der aus der vollumfänglichen Integration der MA VPU in den MA Systemverbund resultiert, ist die Tatsache, dass die MA VPU keine zusätzlichen Parameter benötigt während andere Medienserver je nach Anwendung hohe Mengen Parameter erfordern.

Dank der MA Philosophie ist die Bedienung äußerst intuitiv. User, die bereits die grandMA2 kennen, kommen mit der MA VPU ohne Probleme zurecht.

Mit der MA VPU lassen sich alle Videos bis zu Full-HD darstellen. Darüber hinaus garantiert die interne Ausgabesynchronisation des MA-Net2 eine höchstmögliche Frame- und DMX-Synchronität.

Leistungsstarke Funktionen wie vertikales und horizontales Softedge-Blending oder die Keystone-Korrektur gehören ebenso zum Funktionsumfang. Videos lassen sich auf jede gewünschte Größe skalieren. Zusätzlich verfügt die MA VPU über eine überzeugende 3D-Keystoning-Funktion, womit sich Content auf jedes 3D-Objekt, unabhängig von dessen Form oder Größe, legen lässt. Mit Frame-Interpolation und Smooth-Speed-Control kann zusätzlich noch die Geschwindigkeit der Wiedergabe angepasst werden.

Darüber hinaus bietet die MA VPU etliche Funktionen, Features und Effekte wie Frame-Blending, Colour-Boost, Dynamic Colour-Key, Kontrast, Helligkeit, Sättigung sowie Blur, Sepia, Schwarz/Weiß, Wellen, Negativ und vieles mehr. Dabei ist die Anwendung komfortabel und selbsterklärend. So lassen sich auch bequem Kombinationen aus Videos und Bildern erstellen und steuern. Die MA VPU unterstützt JPEG und Standard Windows Bitmap Bilder wie *.bmp und *.gif.

Über die grandMA2 lässt sich die MA VPU auch im Blind- und Preview-Mode programmieren. Das bedeutet, die MA VPU folgt dem Pult in den Blind-Modus, was die Programmierung deutlich erleichtert. Ebenso erlaubt die MA VPU nun einen Single-Layer-Crossfade, bei dem der Nutzer nicht mehr selber die Darstellungs-Layer wählen muss. Er kann alles auf einem Layer programmieren und die Zeiten lassen sich sogar aus der Cue-Liste direkt übernehmen.

Alle drei MA VPU Varianten, MA VPU plus, basic und light sind optimiert für den Transport und den täglichen Tour-Einsatz. Jede MA VPU bietet außerdem noch 17GB vorinstallierten Content.

Hier gibt es weitere Informationen zur:

MA VPU light

MA VPU plus MK2

MA VPU basic MK2

Weitere News aus diesem Bereich

Ayrton Karif-LT

Feature-Vielfalt trifft auf eindrucksvolle visuelle Effekte

mehr

Erlaubt neue kreative Möglichkeiten

Martin MAC Aura PXL

mehr

loud GmbH kauft Martin ERA 600 Performance

Helligkeit und Leistung sind gefragt

mehr

Eine neue ERA

Martin stellt leistungsstarke LED-Moving Light Serie vor

mehr

Ayrton Huracán-X

1.000W LED-Power für maximalen Licht-Output

mehr