Zurück

No trouble

James Blunt tourt mit grandMA2

Für die aktuelle James Blunt „Some Kind of Trouble“ World Tour setzen Lichtdesigner Paul Normandale und Lighting Director Glen Johnson auf 2 x grandMA2 light, die im Full-Tracking-Backup-Mode laufen, und 2 x MA NPU (Network Processing Unit) für zusätzliche Rechenleistung im Netzwerk.

Der Hauptgrund für die Wahl der grandMA2 – abgesehen von der Tatsache, dass das Pult zurzeit der Favorit von Johnson ist – ist die Möglichkeit, über das Pult Video-Content von zwei Catalyst Medienservern über 50 x Martin Professional MAC 101 LED Moving Lights und 24 x Sun Strip MR16 Battens darzustellen.

Dafür erhält das Pult via Art-Net Daten von den Medienservern, die Johnson als Standard-DMX  – über die MA NPU – an die genannten Fixtures sendet. Der Video-Content wurde von der Filmmacherin Julie Jacob speziell für die Tour entworfen.

Diese Option kommt bei sechs Songs zum Einsatz. Zusätzlich hat Johnson die Möglichkeit, die Scheinwerfer als weiteren Layer im Catalyst zu ergänzen und so Clips jederzeit auch auf die Scheinwerfer zu legen. Darüber hinaus kann er alle Fixtures wie konventionelle Scheinwerfer steuern. Diese Option ist mit dem Software Release 2.1 implementiert worden und erzeugt genau die Effekte, die sich Normadale vorgestellt hat.

Johnson kommentierte: „Die grandMA2 light ist ein übersichtliches und kompaktes Pult, das alles Funktionen exakt dort hat, wo man sie haben möchte. Die Syntax ist äußerst logisch aufgebaut, sodass man das Handbuch nicht benötigt.“

Lite Alternative lieferte das Licht-Equipment.

Fotos - Copyright: Paul Normandale

 

Weitere News aus diesem Bereich

30 Jahre Mauerfall

MA Lighting, Martin, Ayrton und Portman Lights feiern deutsche Einheit

mehr

Rammstein setzen auf grandMA2

Licht und Feuer

mehr

Weniger ist mehr

Rock the Ballet X tourt mit Claypaky, Martin, Robert Juliat und MA

mehr

Kinderlachen-Gala mit Claypaky und MA

Kinderwohl im Rampenlicht

mehr

Kreativität in Licht getaucht

Sunbeam Productions setzt für Nordic Pulse und WaterWorks auf MA Lighting, Claypaky und Martin

mehr