Zurück

Vielseitigkeit eingebaut

Clay Paky A.leda B-EYE

Den Begriff der Vielseitigkeit hat der Clay Paky A.leda B-EYE neu definiert. So lässt sich dieser LED-Scheinwerfer, der in den Versionen K20 und K10 erhältlich ist, sowohl als Wash- als auch als Beam Light verwenden.

Eingesetzt wie ein Wash-Light überzeugt der B-EYE mit brillanten Farben, einem eindrucksvollen Zoom-Bereich von 6°-70° sowie einer äußerst homogenen Ausleuchtung. Zudem steht ein CTO-Kanal für die individuelle Einstellung der Farbtemperatur zur Verfügung. Darüber hinaus lässt sich mit dem digitalen, rotier- und indexierbaren Beam-Shaper (z.B. Ovalizer) die Form des Beams anpassen, um gezielt Bühnenbereiche auszuleuchten.

Der Beam des B-EYE kann auf unterschiedliche Weise gestaltet werden, um zum Beispiel Mid-Air-Effekte zu erzeugen. Neben einem klar definierten Beam mit 4° Abstrahlwinkel dienen virtuelle Gobos dazu, den Beam aktiv zu verändern. Als Besonderheit lassen sich die Farben der Gobos und deren Hintergrund individuell anpassen, so dass auch mehrfarbige Projektionen realisierbar sind. Zu den Besonderheiten des B-EYE gehört auch, dass einzelne, klar definierte Beams pro LED darstellbar sind. Dies wird durch die neue Optik des B-EYE ermöglicht. Darüber hinaus lassen sich alle LEDs einzeln ansteuern und so für einzigartige Effekte im Beam nutzen.

Mit dem B-EYE K20 sind aufgrund seiner rotier- und indexierbaren Frontlinse zusätzlich noch kaleidoskopähnliche Effekte projizierbar sowie auch eindrucksvolle Direct-View- und Beam-Effekte möglich.

Hier gibt es weitere Informationen zum Clay PakyB-EYE K20 und B-EYE K10.

Weitere News aus diesem Bereich

Stark im Outdoor-Einsatz

Atlantis Audio entscheidet sich für Ayrton Perseo

mehr

grandMA3 viz-key angekündigt

Partnerschaft mit Herstellern von Visualisierungslösungen

mehr

grandMA3 Software Release 1.4

Viele Verbesserungen

mehr

Ayrton Eurus

Perfekte Projektion und umfangreiche Ausstattung

mehr

Multitool der Signalverteilung

grandMA3 I/O Node und grandMA3 I/O Node DIN-Rail

mehr