Zurück

Vorhang auf

Staatstheater am Gärtnerplatz holt Philips Vari*Lite VL4000 auf die Bühne

Am 4. November 1865 wurde das Staatstheater am Gärtnerplatz in der Münchner Isarvorstadt als Actien-Volkstheater eröffnet. Es zählt heute zu den drei Bayerischen Staatstheatern und ist neben der Bayerischen Staatsoper das zweite Opernhaus der Stadt. Seit Mai 2012 wird das Gebäude generalsaniert. Der Spielbetrieb findet währenddessen in verschiedenen Spielstätten wie z. B. dem Cuvilliéstheater, dem Deutschen Theater, dem Prinzregententheater, der Alten Kongresshalle oder der Reithalle statt. Bei der Neuinstallation des Lichts am Gärtnerplatz fiel die Wahl auch auf den VL4000 Spot von Philips Vari*Lite.

Michael Heidinger, der neue Beleuchtungschef und Lichtdesigner vom Staatstheater am Gärtnerplatz erklärte, warum sich das Haus für dieses neue Moving Light entschieden hat: „Die robuste Bauweise lässt auf eine Langlebigkeit und Verlässlichkeit wie beim Vorgängermodell VL3000 schließen. Die bewährten Vorteile der absolut homogenen Farbmischung und der beeindruckenden optischen Leistung wurden nicht einfach – wie bei anderen Herstellern üblich – kopiert, sondern klar verbessert. Was die Helligkeit betrifft, steht der Scheinwerfer, trotz des 1.200W Leuchtmittels, 1.500W und 1.700W Moving Lights um nichts nach. Und durch den Studio-Modus ist der VL4000 auch leise genug, um bei uns auf der Front-Truss spielen zu können. Fazit – der VL4000 ist für unsere Bedürfnisse die erste Wahl.“

Voraussichtlich 2016 wird das Staatstheater seinen Spielbetrieb wieder aufnehmen.

Mit dem VL4000 Spot knüpft Philips Vari*Lite an den großen Erfolg der 3000er Serie an. Das Moving Light kann sowohl im 1.400W Standard-Mode als auch im geräuschreduzierten 1.200W Studio-Mode betrieben werden. Mit einem Output von bis zu 33.000 Lumen hat Philips Vari*Lite ein enorm vielseitiges Moving Light entwickelt, das vom Theater über Events bis hin zu Mehrzweckhallen perfekt einsetzbar ist.

Außerdem ist der VL4000 Spot ein extrem leises Moving Light und dank zwei rotierbarer Goboräder und einer neu konzipierten Blendenschieberebene sowohl als Spot- als auch als Profilscheinwerfer bestens geeignet. In puncto Effekte kann sich der VL4000 Spot ebenfalls sehen lassen: Zwei Animation-Wheels, ein 3-fach-Prisma, bei dem sich der Facettenabstand regulieren lässt, und zwei Festfarbräder bieten viel Raum für Kreativität.

Hier gibt es weitere Informationen zum VL4000 Spot