Zurück

Zuwachs

Session Music investiert in Clay Paky Alpha Spot QWO 800 ST und Clay Paky A.leda

Mit insgesamt 48 x Clay Paky Alpha Spot QWO 800 ST, 24 x Clay Paky A.leda K10 und  24 x Clay Paky A.leda K20 hat jetzt Session Music seinen umfangreichen Materialbestand an Moving Lights erweitert. Sesssion Music setzt damit zeitgleich als eines der ersten Unternehmen in Deutschland auf die A.leda Serie.

Thomas Reinhart, Geschäftsführer Session Music: „Der Clay Paky Alpha Spot QWO 800 ST hat uns aufgrund seiner vielfältigen Features und der großen Helligkeit sofort überzeugt. Er ist leicht, leise, schnell und besticht besonders durch einen exzellenten Zoom mit Autofokus und sein Animation-Wheel. Da stimmt einfach das Gesamtpaket. Entscheidend für die Investition war unter anderem das einfache Handling und das Preis-Leistungsverhältnis. Wir setzten auf die innovativen neuen Produkte von Clay Paky und haben uns auch für den Kauf der neuen A.leda K10 und K20 entschieden. Die Investition ist ein weiterer Schritt im Fortbestand einer erfolgreichen Geschäftsbeziehung mit Lightpower.“

Der Alpha Spot QWO 800 ST eignet sich mit seinem MSR Platinum Leuchtmittel und einer Farbtemperatur von 6.000K auch für den Einsatz im Theater und TV. Die verbesserte Optikgruppe setzt weitere Maßstäbe, unter anderem mit dem sehr weiten Zoom-Bereich von 7,6° bis 55°, der sehr gleichmäßigen Lichtverteilung sowie dem einzigartigen Autofokus-System, das eine Gobo-Projektion beim Zoomen konstant scharf abbildet.

Darüber hinaus bietet der Alpha Spot QWO 800 ST zahlreiche Features wie eine Iris, zwei Goboräder (eines mit rotierbaren Gobos), ein rotierbares Prisma, ein Animation-Wheel, einen gleichmäßigen Dimmer von 0–100% in 16-Bit-Auflösung, ein CMY-Farbmischsystem, ein Farbrad mit acht dichroitischen Filtern, einen stufenlosen CTO, einen Frostfilter und die gewohnt komfortable Bedienelektronik der Clay Paky Moving Lights. Das Gerät lässt sich via DMX oder Art-Net ansteuern - wird Art-Net verwendet, kann der Alpha Spot QWO 800 ST das gewählte Universum wandeln und als DMX Signal an den XLR-Ausgangsbuchsen zur Verfügung stellen.

Clay Paky bietet mit der A.leda Serie (K20, K10 und K5) leistungsstarke LED-Washlights, die dem professionellen Anwender dank einzelansteuerbarer LEDs nicht nur eine große Effekt- und Funktionsvielfalt ermöglichen, sondern auch den hohen Qualitätsansprüchen dieses renommierten Herstellers gerecht werden. Alle Geräte arbeiten außerordentlich leise und eignen sich somit besonders für geräuschempfindliche Anwendungsbereiche.

Alle A.leda Moving Lights sind mit 15W RGBW LEDs bestückt, mit denen kräftige, gesättigte Farben ebenso wie eine breite Palette an Pastelltönen und Weißabstufungen exzellent darstellbar sind. Sowohl der Dimmer als auch die RGB Farben sind als 16 Bit Kanäle ausgelegt, was neben einer gleichmäßigen Dimmung auch zeitlich sehr lange und sanfte Farbüberblendungen ermöglicht.

Bereits im Frühjahr hatte Session Music grandMA2 full-size und grandMA2 light Pulte sowie MA VPU (Video Processing Unit) und MA NPU (Network Processing Unit) gekauft.

Hier gibt es weitere Infos zum:

Clay Paky Alpha Spot QWO 800 ST


Clay Paky A.leda K10


Clay Paky A.leda K20

Weitere News aus diesem Bereich

grandMA3 onPC command wing XT

Die vielseitige Lichtsteuerung

mehr

Ayrton Domino

Wetterfestes 1.000W LED-Kraftpaket

mehr

Ayrton Karif-LT

Feature-Vielfalt trifft auf eindrucksvolle visuelle Effekte

mehr

Erlaubt neue kreative Möglichkeiten

Martin MAC Aura PXL

mehr

loud GmbH kauft Martin ERA 600 Performance

Helligkeit und Leistung sind gefragt

mehr