Um unsere Webseite optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies.
Cookies sind kleine Dateien, die temporär auf Ihrer Festplatte abgelegt werden. Natürlich können Sie unsere Website auch ohne Cookies betrachten. Sie können das Speichern von Cookies auf Ihrer Festplatte verhindern, indem Sie die Browser-Einstellung "keine Cookies akzeptieren" wählen.
x

Das Herzstück des Digital-Dimmer-Systems dimMA bildet der MA NDP (Network Dimmer Processor).

Der MA NDP ist das aktive Bindeglied zwischen den verschiedenen Ethernet-Signalstandards, dem Digital-Dimmer-System dimMA und der DMX-Welt. Zusätzlich zur Ansteuerung und Überwachung von bis zu 144 Dimmer-Kreisen können bis zu 1.024 DMX-Kanäle aus dem jeweiligen Ethernet-Protokoll gewandelt und über zwei galvanisch getrennte DMX-Linien ausgegeben werden. Zwei separate DMX-Linien stehen dabei auch als Eingang zur Verfügung, um Steuerungen, die bisher nicht in Ethernet-Signalnetze eingebunden waren, in das System des MA Netzwerkes zu integrieren. So lassen sich Kabelwege einsparen und größere Entfernungen überbrücken. Wie die Pulte der grandMA/grandMA2 Baureihe unterstützt der MA NDP verschiedene Protokolle zur Übertragung von DMX-Daten über Ethernet als Standard und ist damit nicht an Pulte bestimmter Hersteller gebunden.
Der MA NDP kommuniziert mit den einzelnen Dimmer-Modulen über eine CAN-Bus-Schnittstelle, die auch zur Synchronisation mit einem zweiten, optionalen MA NDP als Havariesystem genutzt wird. Zur Konfiguration und Bedienung vor Ort besitzt jeder MA NDP ein zweizeiliges, hinterleuchtetes LCD-Display, vier Menütasten und einen Eingabe-Encoder. Über Anschlüsse für eine externe Tastatur, Maus und einen VGA-Bildschirm sind Änderungen in der Konfiguration besonders komfortabel vorzunehmen.
An acht Analogschalteingängen lassen sich Funktionen wie der Abruf von Havariestimmungen zuweisen und über beliebige externe Taster oder Schalter abrufen. Zwei dieser Analogeingänge werden als Panic- und Control-Funktion dazu verwendet, zwei Stimmungen – unabhängig vom Dimmer-Prozessor – direkt in den Modulen abzurufen.
Der MA NDP verfügt über ein 1HE Stahlblechgehäuse für Rack-Montage, komplett mit integriertem, dreiphasigem Netzteil. Alle Signalanschlüsse sind steckbar ausgeführt und werden innerhalb des Dimmer-Schrankes verteilt.

Artikel 
140131MA NDP (Network Dimmer Processor), Hauptprozessor
140132MA NDP (Network Dimmer Processor), Havarieprozessor
  • Ansteuerung über DMX512-A und/oder Ethernet (MA-Net2/MA-Net, Art-Net oder sACN-Protokoll)
  • Dimmer-Auflösung mit 8 oder 16 Bit
  • Automatisches Patch für den Gesamtschrank
  • Individuelles Patch für je zwei Steuerungseingänge pro Einzel-Dimmer
  • Einstellung der Minimal- und Maximalspannung pro Dimmer (in Volt)
  • Automatisches Preheat pro Dimmer einstellbar (schaltet aus bei Ansteuerung > 0 %)
  • Reaktionszeit pro Dimmer einstellbar (in Millisekunden)
  • 2 Licht-Stimmungen (Panic und Control), unabhängig vom Dimmer-Prozessor abrufbar
  • 6 potentialfreie Eingänge zur Auslösung von Lichtstimmungen, direkt oder binär codiert für 64 Stimmungen
  • Stimmungsspeicher für 1.000 Cues (Lichtstimmungen), nummeriert nach Sequenz und Cue-Nummer
  • 8 Dimmer-Kurven fest eingebaut, wählbar pro Dimmer
PDF dieser Seite
Technische Daten für Art.-Nr.: 140131
Maße483 x 44,5 x 176mm
Gewicht (ohne Verpackung)5kg

Kontakt:

Haben Sie Fragen oder möchten Sie telefonisch bestellen?
T +49 52 51.14 32-0

Lightpower Austria
T +43 72 29.6 92 63

Schreiben Sie eine E-Mail
sales@lightpower.de

Oder nutzen Sie unser Kontaktformular
Zum Kontaktformular

T +49 5251 1432-0

Sitemap | Impressum | Datenschutz | AGB