Zurück

Lightpower GmbH

An der Talle 24-28

33102 Paderborn

+49 5251 1432-0

info@lightpower.de


 

Vertrieb Deutschland

+49 5251 1432-0
sales@lightpower.de

Kontaktformular
 

MA Support

+49 5251 688865-30
MA Support-Anfrage


Technischer Support Lightpower

+49 5251 1432-789
tech.support@lightpower.de
 


Service (Reparatur + Wartung)

+49 5251 1432-40
service@lightpower.de

RMA-Formular

 

Öffnungszeiten

Mo-Fr: 8:30 – 17:00 Uhr

 

Weitere Links

grandMA3 Hands-on-Training Termine

 

Fairground Festival mit grandMA3

Tobias Reinartz spielt auf dem Main Floor des zweitägigen Techno-Events die kreativen Möglichkeiten der grandMA3 Software aus

 

Jenseits der klassischen Festivalsaison ließ am 1. und 2. Dezember 2023 die zweite Auflage des Fairground Festivals die Herzen von rund 20.000 Elektro- und Techno-Fans höher schlagen. Nachdem das im letzten Jahr noch eintägige Indoor-Festival blitzschnell ausverkauft gewesen war, entschieden sich die Veranstalter, das Programm 2023 auf zwei Tage auszuweiten. Neben EDM-Superstar Paul Kalkbrenner hatten sich weitere Szene-Größen wie Ben Böhmer, Stephan Bodin, Klangphonics und Jan Blomqvist angekündigt.

Das Designbüro visualprime (www.visualprime.de) aus Köln wurde dabei mit dem Produktionsdesign für alle drei Floors in den Messehallen 2 und 3 der Hannover Messe beauftragt. Bereits bei der Premiere im Vorjahr hatte das Team um Creative Director Uwe Schröder und Lichtdesigner Tobias Reinartz das Operating übernommen. Auch in diesem Jahr stellte visualprime sämtliche FoH-Crews und übernahm das Content-Management auf allen Floors. 

grandMA3 System auf dem Main Floor

Auf dem Main Floor setzte Lichtdesigner Tobias Reinartz auf die grandMA3 Software. Da an einem Festival-FoH oft ein reges Kommen und Gehen herrscht, passte man sich den Gegebenheiten vor Ort allerdings etwas an, wie Reinartz berichtet: „Am Freitag hatten wir viele Gast-Lichtdesigner am FoH, weshalb wir uns entschieden, die grandMA3 an diesem Abend mit der grandMA2 Software laufen zu lassen. Am Samstag stand ich allerdings die ganze Nacht selbst am Pult und nutzte das System im von mir favorisierten grandMA3 Mode.“ Das Umschalten habe absolut reibungslos funktioniert. „Ich habe nur kleinere Spezifikationen angepasst und hatte anschließend eine wunderbare Zeit mit der grandMA3“, fügt der Lichtdesigner hinzu.

Lichtsystem

Das Lichtsystem des Main Floor FoH bestand aus zwei grandMA3 full-size, wobei ein System vom Lichtoperator, das andere von einem Laseroperator bedient worden ist. Über einen Art-Net Merge wurde zudem ein Resolume System in die Steuerung integriert. Für die Ausspielung kamen zwei grandMA3 Processing Units zum Einsatz.

Festival-Premiere an grandMA3

Das Fairground Festival 2023 war für Lichtdesigner und -Operator Tobias Reinartz der erste große Festival-Einsatz an einem grandMA3 System – und die Erwartungen waren hoch. „Klar war, das Festival ist zu groß und zu wichtig, als dass wir irgendwelche Kompromisse machen könnten. Bei einem Elektro-Festival arbeitet man mit Changeover-Zeiten von zwei, drei Minuten. Alles muss schnell gehen und reibungslos funktionieren. Voraussetzung war, dass wir alles umsetzen können, was wir uns vorstellten. Und das hat auch geklappt.“

Nach einem grandMA3 Software-Training nahm sich Reinartz viel Zeit, um sich umfassend mit dem System vertraut zu machen – und entdeckte zahllose Funktionen, die ihm schnellere und bessere Workflows ermöglichen.

Kreatives Arbeiten wie nie zuvor

„Allen voran möchte ich hier Recipes erwähnen. Eine fantastische Lösung. Wann immer sich vor Ort Lampenanzahl oder -anordnung ändern, passt man einfach die Gruppe an und das System bildet sofort die gegenwärtige Realität ab. Auch das Selection Grid ist enorm spannend, weil es im Gegensatz zur grandMA2 ganz andersartige Effektformen ermöglicht. Darüber hinaus habe ich die Arbeit mit MVR als sehr entlastend empfunden.“

Da Musik, Licht und Video-Content gerade in der elektronischen Musik eine enge Liaison eingehen, schwärmt Reinartz weiter: „Als äußerst hilfreich und kreativ beflügelnd habe ich die Möglichkeit der NDI-Einbindung ins System empfunden. So hatte ich permanent im Blick, was der VJ gerade vorlegt und konnte mich mit dem Licht hervorragend anpassen.“

Insgesamt lobt der Designer die kreativen Möglichkeiten des grandMA3 Systems: „Hat man sich das System einmal erschlossen, muss man viel weniger als zuvor über die Prozesse nachdenken und kann sich stattdessen mehr auf die eigene Kreativität einlassen. Anders ausgedrückt: Ich investiere viel weniger Energie in das Wie, sondern kann mich ganz auf das Produkt und seine wunderbaren Möglichkeiten konzentrieren. Die Arbeit an einem grandMA3 System ist einfach WOW!“

Weitere Informationen:

https://fairground-festival.de/

Weitere News aus diesem Bereich

Farbige Erleuchtung

Prolights und Fiilex in der Heilig-Geist-Kirche in Bielefeld

mehr

POP MEETS CLASSIC begeistert mit zactrack und Martin

Pop und Klassik verschmolzen erneut zu einem unvergesslichen Klangerlebnis in der Volkswagen Halle Braunschweig.

mehr

Lichtspektakel im Schneegestöber

Prolights Astra Profile600IP im winterlichen Dauereinsatz

mehr

Die Ärzte rocken mit grandMA3 und Portman

Bertil Mark erschließt sich neue Wege mit grandMA3 Software und den Portman S-Tribe LED-Fixtures

mehr

Freiraum für Licht

KINDERLACHEN Gala 2023 setzt erneut auf Prolights, Portman und MA Lighting

mehr