Zurück

Perfekter Allrounder

NicLen kauft im großen Stil Martin MAC Ultra Performance

NicLen hat in eine dreistellige Stückzahl der neuen Martin MAC Ultra Performance investiert. Damit erweitert das Unternehmen seinen Leistungsumfang um ein Produkt, das am Markt ein sehr großes Interesse geweckt hat und das mit seinem Licht-Output und seinem Funktionsumfang begeistert.

NicLens CEOs Nico Valasik und Jörg Stöppler kommentierten einstimmig, warum das neue Flaggschiff des dänischen Herstellers die perfekte Ergänzung für den NicLen Materialbestand ist: „Mit seiner 1.150W Weißlicht-LED setzt der MAC Ultra Performance neue Maßstäbe in den Bereichen Helligkeit, Farbwiedergabe und Features, ist dabei aber außergewöhnlich leise. Das sind für uns die perfekten Allround-Fähigkeiten für den Einsatz in professionellen Anwendungen, die besonderen Wert auf diese Eigenschaften legen.“

Ermöglicht wird der enorme Output von 46.500lm durch eine eigens für den MAC Ultra entwickelte LED-Engine, die bei einer Farbtemperatur von 5.800K mit ausgewogenem Rot-Anteil perfekt für die lebendige Wiedergabe von Farben ist und die Hauttöne in hoher Natürlichkeit darstellt. Der große Output wird durch die optimal auf die LED-Einheit angepasste Zoom-Fokus-Optik nahezu über den gesamten Zoom-Bereich (8° bis 54°) beibehalten.

Aufgrund des perfekten Zusammenspiels der LED-Engine mit dem optischen System ist es Martin bei dieser neuen Moving Light Generation gelungen, hohe Anteile des intern reflektierten Lichtes ebenfalls zu nutzen und auf diese Weise den Licht-Output zu steigern. Über dieses „Light-Recycling“ lassen sich bei der Nutzung von Gobos, des Framing-Systems oder der Iris bis zu 30% mehr Output realisieren.

Die 1.150W LED-Leistung des Moving Lights wird aus einer 1.680W LED-Einheit abgerufen. Auf diese Weise werden Volllasten vermieden und die LED-Engine läuft in einem für die Lebensdauer optimalen Lastbereich, was eine gleichbleibend hohe Lichtqualität auch noch nach tausenden Betriebsstunden garantiert.

Beim MAC Ultra Performance hat Martin nicht nur großen Wert auf die Lichtqualität und den Licht-Output gelegt, sondern auch alle bereits bekannten Features eines Martin Perfomance Gerätes auf ein neues Qualitäts-Level gehoben. Nicht nur die Farbmischung mit erstklassiger CTO-Korrektur, das Framing-System mit Anti-Kollisionssystem, auch die Projektion der zwei rotierbaren Gobo-Wheels und des Animationsrades sind vollständig überarbeitet worden und verfügen über eine überragende Schärfe und ein extrem hohes Kontrastverhältnis.

Abgerundet werden die Features durch einen linearen Frostfilter, das 4-Facetten-Prisma, fest montierte Follow-Spot-Griffe und die bekannten und bewährten Transportgriffe am Tilt-Bügel. In Kombination mit dem MAC Ultra Wash stellt Martin mit dem MAC Ultra Performance das ideale Tool für den universellen Einsatz im Theater, am TV-Set, auf großen Messen, für Corporate-Events oder für Open-Airs zur Verfügung.

Auf dem Foto: Jörg Stöppler, NicLen Co-CEO / Chief Commercial Officer und Nico Valasik NicLen Co-CEO / Chief Operating Officer

Jetzt mehr erfahren über:

Martin MAC Ultra Performance

 

Weitere News aus diesem Bereich

Pille Filmgeräteverleih GmbH von Fiilex überzeugt

Investition in Q8 Color-LR und Q5 Color

mehr

Zukunftsfähig

NicLen startet mit großer Martin und Portman Investition ins neue Jahr

mehr

Leistung und Feature-Umfang geben den Ausschlag

Showconcept investiert in Martin ERA 800 Performance

mehr

Complete Audio setzt auf MAC Ultra Performance

Leistungsstärke überzeugt im Vergleich

mehr

Ayrton Huracán-LT

Für Beam-Effekte geschaffen

mehr